Systemische Strukturaufstellungen - Lösungen für jeden

zwei_seerosen_methode

Die Methode - wie läuft eine Aufstellung ab?


Zu Beginn schildern Sie dem Coach kurz Ihre Ausgangssituation, die Sie gerne analysieren und lösen möchten.

Anschließend arbeiten Sie gemeinsam mit Ihrem Coach in einer Interviewsituation den Kern des Problems und eine gewünschte Lösung heraus. Mögliche Fragen können sein: Was möchten Sie verändern? Oder: Was wäre ein gutes Ergebnis für Sie?

Stellvertretend für die relevanten Aspekte Ihres Problems (dies können Personen, Gefühle, oder auch „unsichtbare“ Hindernisse sein) wählen Sie nun Personen als Stellvertreter aus und führen diese an Positionen im Raum, die sich für Sie stimmig anfühlen. Dabei können Sie nichts „falsch“ machen – folgen Sie einfach ganz intuitiv ihrem Gefühl. Auch für sich selbst wählen Sie einen Stellvertreter – sowie für „Ihr Selbst“, ein Synonym für all ihre Ressourcen und Qualitäten.

Das aufgestellte Bild gibt dem Aufstellungsleiter Einblicke in das, was auf einer unausgesprochenen und unbewussten Ebene in Ihrem System wirkt. Und die anschließende Befragung der aufgestellten Repräsentanten lässt meist erstaunliche Erkenntnisse über vorhandene Beziehungen und „Hindernisse“ zu.

Verblüffend: Oftmals stimmen die Worte oder die Körperhaltungen, die die Stellvertreter einnehmen oder verwenden, frappant mit den Gesten und der Mimik der realen Person überein, auch wenn die Repräsentanten die "Original-Personen" nicht kennen.

In der darauf folgenden Prozessarbeit werden durch bestimmte Rituale (Analyse der Gefühle, Umstellen der Personen, Hinzustellen neuer Aspekte, Ablösungsprozesse, Perspektivenwechsel, Sprechen lösender Sätze) so lange Veränderungen herbeigeführt, bis es allen Beteiligten besser geht und - das ist das Wichtigste – bis Sie als Kunde ein für Sie stimmiges Bild haben.

Gilt es, eine neue, heilsame Ordnung für das System zu finden und Verstrickungen aufzulösen, wird der Coach Sie aus dem Beobachterkreis in Ihre Aufstellung bitten – Sie nehmen dann den Platz Ihres Stellvertreters ein. Dies ist ein ganz besonderer und häufig emotionaler Moment: Sie stehen - begleitet von Ihrem Aufstellungsleiter - eine Weile an diesem neuen Platz, um all das wahrzunehmen, was sich verändert hat und sich den Zugewinn an Kraft und Klarheit einzuprägen. Der Eintritt in das gefundene Lösungsbild ist meistens der Beginn von etwas Neuem, beispielsweise eine neue Sichtweise. Die Umsetzung auf die Handlungsebene braucht manchmal etwas Zeit – aber sie wird sich ganz automatisch ein“stellen“.

Weiterführende Links


Constellaris

Holm von Egidy

Systemische Strukturaufstellungen


Syst-Institut

Institut für systemsiche Ausbildung, Fortbildung und Forschung

Entwickelt von 4 Coaches © 2014